Inkompatibilitäten zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich

Inkompatibilitäten zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich

4.11 - 1251 ratings - Source



Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2+, Martin-Luther-Universitat Halle-Wittenberg (Institut fur Altertumswissenschaften), Veranstaltung: Das politische System der mittleren romischen Republik, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Umfangreiche Hausarbeit, skizziert auch den grosseren historischen Kontext, umfangreiche und detailierte Bibliographie, Abstract: Das ostliche Mittelmeer ist zur Jahrhundertwende vom 3. zum 2. Jh. vor Christus eine spannende und von bedeutenden Ereignissen gepragte Zeit. In diesem geographischen Raum befinden sich drei einflussreiche Machte. Als Rom nach dem Sieg uber Karthago gegen Makedonien in den 2. Krieg einzog kommt es zur Einmischung der Romer in den ostlichen Mittelmeerraum. Sie kommen unmittelbar mit dem grossten Diadochenreich, den Seleukiden in geographischen und diplomatischen Kontakt. Diese Beziehung, die von diversen geo-politischen Interessen und Verflechtungen vieler Staaten dieser Region beeinflusst wurde ist interessant und beachtenswert. Sie ist Ausdruck der antiken Diplomatie und Politik, die Rom schliesslich zur Herrin uber das Mittelmeer werden lasst. Der Fokus dieser Arbeit ist es die beiden Machtzentren des ostlichen und westlichen Mittelmeerraums gegenuberzustellen und ihre Beziehung zu untersuchen. Dabei sollen die Unterschiede und speziell die Unvereinbarkeiten der Reiche veranschaulicht werden, die den Krieg zur Folge haben sollten. Insbesondere soll die Analyse, das Scheitern und dessen Grundlagen erklaren. Aus diesem Grund orientiert sich die Arbeit in erster Linie an den diplomatischen Austauschen und mit besonderem Schwerpunkt dem Treffen in Korinth und Lysimachea im Jahre 196. Im Hauptteil der Arbeit wird die Inkompatibilitat chronologisch an den Gesandtschaftsaustauschen erortert. Mit dem Sieg uber Antiochos III. gewann Rom an Macht und Einfluss. Die Romer erlangten die Weltherrschaft uber die damals bekannte Okumene. Der Konflikt mit den SeleqStudienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2+, Martin-Luther-Universitat Halle-Wittenberg (Institut fur Altertumswissenschaften), Veranstaltung: Das politische System der ...


Title:Inkompatibilitäten zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich
Author: Kay Adenstedt
Publisher:GRIN Verlag - 2009
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA